Implantate - Die große Entwicklung in der Zahnmedizin

Ein Traum der Zahnheilkunde ist, nach Zahnverlust neue Zähne wachsen zu lassen. Von der Erfüllung dieses Traums, zum Beispiel durch Einpflanzen von Zahnkeimen neue natürliche Zähne wachsen zu lassen, sind wir augenblicklich noch weit entfernt.

 

Im Bereich der Einpflanzung künstlicher Zahnwurzeln aus Titan hat sich jedoch in den letzten Jahren enorm viel getan. Vor etwa 25 Jahren gab es noch Zweifel, ob diese sogenannten Implantate überhaupt vom Körper angenommen werden, und wenn ja, ob diese genügend belastbar und auch langfristig erhaltbar sind. Mittlerweile sind mehrere Millionen von Implantaten seit vielen Jahren zur vollen Zufriedenheit der Patienten in Gebrauch.

 

Die konstruktiven Einsatzmöglichkeiten für Implantate sind sehr vielfältig. Sehr dankbar sind Patienten, die zuvor mit schlecht haltenden Prothesen zu kämpfen hatten. Waren bei verkürzter Zahnreihe früher herausnehmbare Prothesen die einzige Möglichkeit der Versorgung, so können jetzt implantatgetragene festsitzende Brücken eingesetzt werden. Bei Einzelzahnlücken kann auf ein Beschleifen der Nachbarzähne zur Verankerung einer Brücke verzichtet werden, indem einer implantatgetragenen Einzelkrone der Vorzug gegeben wird.

Auch die Haltbarkeit von Zahnimplantaten steigt ständig. Im Augenblick haben wir schon eine statistische Überlebensrate von über 90% für 10 Jahre. Da die Oberflächen und das Design der Implantate ständig verbessert werden, steigen auch die statistischen Überlebensraten. Dabei gibt es von den ersten eingesetzten Implantattypen schon Fälle, die mehr als 30 Jahre ihre Funktion als Zahnersatz erfüllen.

 

Heute ist es fast in jedem Fall möglich zu implantieren. Noch vor 15 Jahren war "zu wenig Knochen" eine absolute Kontraindikation. Heute können wir in den meisten Fällen über Knochenaufbau und Membrantechnik trotzdem Implantate einsetzen.

 

Die von uns verwendeten Camlog-Implantate sind leicht konisch, wie die natürliche Zahnwurzel und bestehen aus Titan. Titan ist äußerst bruchfest, ist leicht und absolut bioverträglich, das heißt, Allergien sind unbekannt.

 

Um die exakte Position der Implantate  zu ermitteln haben wir heute die Möglichkeit Bohrschablonen, Meßschablonen, DVT und digitale zweidimensionale Schichtbilder zu nutzen.

 

Implantate sind vergleichbar mit eigenen Zähnen: Entscheidend für Ihre Langlebigkeit ist wie beim eigenen Zahn die richtige Pflege. Eine regelmäßige halbjährliche professionelle Zahnreinigung ist hier besonders wichtig.

Termin vereinbaren

Telefon

08304-923898

 

Anschrift

Zahnarztpraxis
Dr. med. dent. Jochen Menz

Kemptener Straße 14

87499 Wildpoldsried

 

Nutzen Sie gerne auch unser Kontaktformular.

 

Sprechzeiten


Mo :    

Mi:
Do und Di:

Fr:


08.00-12.00 Uhr und
14.00-18.00 Uhr
08.00-13.00 Uhr
08.00-12.00 Uhr und
14.00-19.00 Uhr
08.00-14.00 Uhr

 

Nutzen Sie unsere kostenfreien

Parkplätze vor dem Haus.

 

Bitte beachten Sie außerhalb der Sprechzeiten den zahnärztlichen Notdienst.